Informationen zum Versicherungsschutz

Aktualisierte Informationen COVID-19 – 23. Juni 2020

Nach Erklärung von COVID-19 zur Pandemie seitens der Weltgesundheitsorganisation könnten einige Deckungsleistungen unserer Reiseversicherungen möglicherweise nicht anwendbar sein. Wir bitten Sie daher, immer auf die "Ausschlüsse" Bezug zu nehmen, die in den Versicherungsbedingungen des ausgewählten Produkts aufgeführt sind.

Wir bitten Sie, keine Reiseversicherungen mit Aufenthaltsdaten zu unterzeichnen, die mit den von den Behörden bekannt gegebenen Reiseverboten übereinstimmen. Die Versicherungen, die für den Reisezeitraum abgeschlossen wurden, in dem das Verbot gilt, weisen, wie oben angegeben, einen äußerst eingeschränkten Versicherungsschutz auf.


Reiserücktrittsdeckung

Die Stornierungsdeckung schließt Epidemien mit Pandemiecharakter aus.

Wenn Sie in Besitz dieser Deckungsleistung sind und Ihre Reise storniert wurde, wenden Sie sich bitte an den Veranstalter (z.B. Reiseveranstalter, Fluggesellschaft, Beherbergungsbetrieb), mit dem Sie den Servicevertrag unterzeichnet haben, um Ihren Reiseversicherungsschutz, den Sie mit Allianz Global Assistance abgeschlossen haben, zu stornieren oder zu ändern.

Einige Reiseveranstalter könnten die Möglichkeit zu Stornierung oder Verschiebung der Reise bieten. In diesem Fall können Sie Ihren Reiseversicherungsschutz, den Sie mit Allianz Global Assistance abgeschlossen haben, stornieren oder ändern.


Deckung für ärztliche Versorgung und Behandlungskosten

Die Reiseversicherung schließt Epidemien mit Pandemiecharakter aus.


Nach der kürzlichen Erklärung von COVID-19 zur Pandemie seitens der Weltgesundheitsorganisation könnten einige im Versicherungsvertrag enthaltene Deckungsleistungen möglicherweise nicht anwendbar sein, wenn die Ursache der Erkrankung direkt oder indirekt mit COVID-19 in Verbindung steht.

Aktuelle Informationen zu COVID-19 sowie zur Entwicklung der Gesundheitssituation erhalten Sie auf der Website der Weltgesundheitsorganisation (WHO) https://www.who.int/, auf der Website des italienischen Gesundheitsministeriums http://www.salute.gov.it/portale/home.html und auf der Website des italienischen Außenministeriums http://www.viaggiaresicuri.it.

Die in diesem Informationsschreiben enthaltenen Informationen spiegeln die Situation zum Zeitpunkt der oben genannten Veröffentlichung wider und können sich daher aufgrund der Entwicklung der Situation ändern.